Menü
Adventure, Survival & Tracking
  • PREPPING

Drohnen

Drohnen spielen bei den Militärs eine zunehmend wichtige Rolle. Sie werden heute nicht nur als Aufklärungsplattform, sondern auch als eigenständige Waffensysteme eingesetzt.

In ihrer klassischen Funktion als Aufklärungsinstrument hat die Drohnentechnologie in den letzten Jahrzehnten rasante Fortschritte gemacht. Im Folgenden werden die verschiedenen Verwendungszwecke und der Nutzen von Drohnen für zivile Prepper erläutert.

Verwendungszwecke

Begriffsbestimmung

Der Begriff «Drohne» bezieht sich auf alle unbemannten, motorisch angetriebenen Luftfahrzeuge, die mehrfach eingesetzt werden können.

Kategorien

  1. Strategische Drohnen werden für die weiträumige Aufklärung über feindlichem Gebiet eingesetzt.
  2. Operative Drohnen werden in militärischen Einsatzgebieten verwendet und können sowohl zur Aufklärung als auch zu Angriffszwecken genutzt werden.
  3. Taktische Drohnen bewegen sich in geringer Flughöhe auf kurzen Strecken. Ihre Hauptfunktion besteht darin, Befehlshabern vor Ort die Überwachung feindlicher Aktivitäten zu ermöglichen, ohne dabei eigene Soldaten zu gefährden.

Defensive Gefahrenabwehr

Nutzen für Prepper

Für Prepper sind Drohnen  auf taktischer Ebene durchaus überlegenswert - dazu müssen sie allerdings mit einer Kamera versehen sein. Verschiedene Modelle in allen Größen und Ausführungen sind inzwischen auf dem zivilen Markt erhältlich.

Überwachung

  • Sollten Sie zu einem bug-out nicht in der Lage sein, kann der Einsatz von Drohnen an strategischen Orten in Ihrer Nachbarschaft zu Aufklärungszwecken genutzt werden, um Informationen über Aktivitäten in Ihrer unmittelbaren Umgebung zu sammeln - während Sie selbst nicht gesehen werden.
  • Kamera-Systeme von Drohnen  haben grundsätzlich eine Video und Audio Funktion. Manche verfügen sogar über die Fähigkeit, durch Infrarot-Technik Nachtsichtaufnahmen von der Umgebung zu liefern. Dadurch sind Sie in Lage, mögliche Gefahren auch bei schlechten Lichtverhältnissen/Dunkelheit zu erkennen.
  • Eine Drohne  in Sicherheitsmaßnahmen einzubeziehen, kann dabei helfen sich vor Banden, Dieben oder sogar gegen feindliche Drohnen zu schützen.

Ich bin sicher, Sie können sich eine Reihe weiterer nützlicher Anwendungen einer Drohne vorstellen. Mit Training und Erfahrung kann eine Drohne ein großartiges Aufklärungsmittel sein.

Welche Drohne?

Welche Drohne schlußendlich am besten für Sie geeignet ist, hängt vor allem von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab; was für den einen passend ist, kann für einen anderen völlig ungeeignet sein. Nachfolgend einige Drohnen-Modelle, beurteilen Sie selbst welche davon Ihre Anforderungen erfüllt.

DJI Phantom 3 Professional

Eigenschaften

Neue 4K Kamera, Kompakter Leichtbau, Leicht zu fliegen und live HD-Ansicht, Wiederaufladbare, intelligente Flugbatterie. Fernsteuerung: Max. Dinstanz (freie Fläche); <2 km. Auch für Anfänger bestens geeignet.

Parrot Bebop

Eigenschaften

180° Sichtfeld und direktes Streamen auf Ihr Smartphone oder Tablet, 3-Achsen Videostabilisierungs-System, 14 Megapixel "Fisheye"-Kamera, Eingebautes GPS für automatische "Return-Home" Funktion und Steuerung bei großer Flughöhe.

YUNEEC Q500 Typhoon Multicopter

Eigenschaften

Für Neueinsteiger sowie erfahrene Piloten - mit Features wie Ready-to-Fly, Follow-Me-and-Go-Home oder einer Flugzeit von bis zu 25 Minuten. Live Videostream des Fluges auf dem Bildschirm der ST10 Fernsteuerung.

Zusammenfassung

   Drohnen können eine gute Wahl sein, um die Umgebung abzusichern, erfordern unter Umständen aber eine erhebliche finanzielle Investition und Wissen um Aerodynamik sowie Flugtraining. Drohnen hängen natürlich im starken Maße von einer verfügbaren elektrischen Energiequelle ab - eine Option, die bei einem bug-out Szenario nicht immer zur Verfügung steht. Verfügen Sie jedoch über ein großes Grundstück und planen im Notfall vor Ort zu bleiben, dann kann eine Drohne eine smarte Anschaffung sein. Denken Sie daran, das Glück bevorzugt diejenigen, die vorbereitet sind!