Menü
Adventure, Survival & Tracking

Aus HighTech wird LowTech

Mobiltelefone sind den Menschen lieb sowie teuer. Ständig erreichbar sein, soziale Netzwerke pflegen, damit den persönlichen Stil ausdrücken oder einfach nur zum Angeben: State of the Art.

Aber das eigene "super-neu-letzter Stand der Technik" Handy absichtlich verschrotten? Neein!!!

Doch! Wenn es seine Hauptfunktion genau da nicht mehr erfüllt, wo Ihr Leben davon abhängt. Handy kaputt machen, wenn HighTech mäßig nichts mehr läuft, kann Ihr Leben retten.


Der Weg zurück - Handy Notfall-Kompass

Undurchdringliches Gestrüb, der Wanderpfad scheint sich im Nichts aufzulösen. Häh? Suchende Blicke bringen Gewissheit: hier geht es bestimmt nicht weiter.  Also zurück, rasch den richtigen Weg wiederfinden.

Wie konnte das nur passieren? Na egal.

Zwei Stunden später nagen erste Zweifel, kein Weg, keine Baummarkierung, das Gelände völlig unbekannt. Nur Bäume, dicht an dicht. Du wählst die Nummer des besten Freundes, ihm kannst Du erzählen, dass Du dich möglicherweise verirrst hast, vielleicht um Rat fragen.

Es wird merklich kühler. Deine Stimmung auch, den ausgerechnet hier und jetzt verweigert das Handy jeden Netzempfang. By, by - als Draufgabe geht der Akku auf Tauchstation.

Egal ist jetzt nichts mehr.

Magnet und Eisennadel

Richtung Süden, da geht es zurück zur Zivilisation! Aber wo genau ist Süden?

Die meisten (alle?) Handys haben einen Magneten eingebaut. Sie wissen: Magnet plus Eisennadel ergibt einen Kompass. Also Gehäuse vom Handy zerbrechen, Magnet herausholen.

Stellt sich nur noch die Frage nach der Eisennadel. Manche möchten denken eine solche befindet sich im Handygehäuse - leider ein Irrtum. Eine andere Lösung muss her!

Mögliche Ressourcen: Stift vom Uhrenarmband (siehe Foto), Büroklammer, Nadel, Sicherheitsnadel usw.

 

Die Nord-Süd Achse bestimmen

Mit dem Magnet einige Male über den Eisenstift streichen. Dadurch werden die Eisenmoleküle entsprechend dem Erdmagnetfeld ausgerichtet. Merken oder markieren Sie sich die Streichrichtung an der Eisennnadel - sie zeigt Ihnen später die Nordrichtung an.

Zweitens: Nun ein kleines Stück Papier in einer Pfütze platzieren, und die Stahlnadel vorsichtig darauf ablegen. Becher (kein Metall) oder Plastiktüten mit Wasser bzw. Tee gefüllt gehen auch.

Jetzt beginnt sich die Nadel zu drehen und pendelt genau gemäß der Nord-Süd Achse des Erdmagnedfeldes ein. Ihre markierte Spitze zeigt jetzt nach magnetisch Nord!

Am anderen Ende geht es also Richtung Süden. Unterwegs regelmäßig die Richtung überprüfen.

 

Last but not least....

Ihr zerbrochenes, grausam verstümmeltes, jetzt gar nicht mehr HighTech mäßig aussehendes Handy bietet aber noch eine große Fülle an weiteren Verwendungsmöglichkeiten:

- Signalmittel, Messer, Jagdspeer, Feuerstarter usw.

Aber das ist eine andere Geschichte. Weitere Informationen zum Handy als Survivalmittel finden Sie hier: MANTRACKER SURVIVAL HANDBUCH