Menü
Adventure, Survival & Tracking

Werbung

Prepping

Was ist Prepping? Die Durchführung von praktischen Vorbereitungen auf ein mögliches katastrophales Unglück oder einen Notfall, in der Regel durch die Lagerung von Lebensmittel, Munition und andere Vorräte: Prepping ist für viele Menschen eine Art Lebenseinstellung bei der es immer etwas Neues zu lernen gibt, Aufgaben zu erledigen sind und Ausrüstung gekauft wird.

Ready for Bug-Out

Prepper Tricks

Prepper Jargon

Prepping und Survival sind voll mit Fachwörtern und Akronymen, die Sie möglicherweise nicht kennen. Hier sind die gebräuchlichsten Ausdrücke und ihre Bedeutung aufgelistet:

Mehr…

 BUG OUT...

  • BOB: Bug-out bag. Ein Rucksack oder eine Tasche, welche die persönliche Survivalausrüstung enthält (Nahrung, Wasser, Unterkunft, Erste Hilfe, Schutz). Genutzt, wenn ein Ort verlassen wird, um einen anderen zu erreichen, in aller Regel ein BOL.
  • BOL: Bug-out location. Ein Ort, wohin Sie gehen, wenn der augenblickliche Standort nicht sicher ist; ein persönlicher Rückzugsort, der sicher und für Notfälle geeignet ist.
  • BOV: Bug-out vehicle. Oft ein Fahrzeug, manchmal auch extra konfiguriert, um es Ihnen zu erleichtern Ihre BOL zu erreichen.
  • Bug in:  Während einer Katastrophe oder Notfalles vor Ort bleiben, im Gegensatz zu bugging out.
  • Bug out:  Den augenblicklichen Standort verlassen, um einen anderen zu erreichen, wo Sie sicherer oder besser für einen Notfall oder Katastrophe gerüstet sind.
  • EDC: Everyday carry. Jene Dinge, die Sie jeden Tag mit sich führen, meistens ein kleines Gepäck mit Ihren essentiellen Dingen für den täglichen Gebrauch sowie eine Überlebensausrüstung, aber auch jene Dinge, die Sie in den Taschen mitführen: zum Beispiel ein Taschenmesser, eine Taschenlampe oder andere minimale Überlebensgegenstände.
  • FAK: First-aid kit.
  • FUBAR: Fouled up beyond all recognition. Sinngemäß: Furchtbar böse in der Sch...e sitzen.
  • GHB: Get-home bag. Ein GHB ist zusammengestellt, um vom Arbeitsplatz oder einem nahe gelegenen Ort nach Hause zu gelangen.
  • GOOD: Get out of Dodge. Ein anderer Ausdruck für ein bug out oder ein Gebiet evakuieren. 
  • OPSEC: Operational security. Den Mund halten, anderen Menschen nicht erzählen, was man hat oder wie die Vorbereitungen aussehen. Im Notfall, wenn außenstehende Personen wissen, dass Sie über Dinge verfügen, welche sie selbst benötigen, könnten sie versuchen sie Ihnen wegzunehmen.
  • SHTF: Sh*t hits the fan. Wenn das Schlimmste passiert.
  • TEOTWAWKI: The end of the world as we know it. Das Ende der bekannten Welt. Ähnlich wie SHTF aber im Zusammenhang mit einer signifikanten Katastrophe, gleich ob umweltbedingt, sozialer oder ökonomischer Natur.
  • WROL: Without rule of law. Wenn die Polizei durch Überforderung Ihnen nicht mehr helfen kann. Oder wenn Menschen das Gesetz nicht länger beachten und sich nehmen, was sie möchten bzw. benötigen.
  • WWL: World without law. Gleiche Bedeutung wie WROL.
Weniger…