Menü
Adventure, Survival & Tracking
  • SURVIVAL SKILLS

Improvisierte Notbeleuchtung mit einer Sardinenendose

Alle Resourcen nutzen

Bei tagelangem Stromausfall sitzt man schon mal im Dunkeln. Normalerweise sind unter diesen Umständen Kerzen die erste Wahl, um etwas Licht in die Hütte zu bringen. Fehlt auch diese Möglichkeit, sind Einfallsreichtum und Improvisation gefragt. Mit etwas Glück führt ein Blick ins Vorratslager zur Erleuchtung. Sehen Sie mal nach.

Eine Sardinendose gefunden? Prima, essen Sie die Sardinen, um sich zu stärken. Das in der Dose enthaltene Öl (meistens Olivenöl) dient jedoch als Energieresource für unsere improvisierte Öl-Lampe. Belassen Sie das Öl deshalb in der Dose.

Benötigte Materialien für eine Sardinen Öl-Lampe:

  • Sardinendose, das darin enthaltene Öl, Baumwolldocht, ein Streifen Aluminiumfolie, Streichhölzer bzw. Feuerzeug.

So wird´s gemacht:

  1. Den Baumwolldocht in Öl dränken,
  2. ein Ende mit dem Aluminiumstreifen umwickeln (ca. 1 cm des Dochtes frei lassen),
  3. Docht in die Dose geben und etwas über den Dosenrand herausragen lassen, dann
  4. den Docht entzünden.

Schon mit ein wenig Öl wird die improvisierte Notbeleuchtung für einige Stunden Ihre Umgebung erhellen.

Hier können Sie ein praktisches Beispiel sehen: zum Video